Chirurgie der Hochbetagten

Im Vergleich zu 2015 wird der Anteil der über 80-jährigen Menschen im Jahr 2020 bei den Männern um mehr als 80 Prozent und bei den Frauen um mehr als 30 Prozent angestiegen sein. Daher wird auch die Zahl der operativen Eingriffe bei älteren Patienten steigen.

Da sich die Menschen aber im Laufe ihres Lebens sehr unterschiedlich entwickeln, ist für die Planung einer Operation vor allem das biologische Alter entscheidend. Am Florence-Nightingale-Krankenhaus werden ältere und hochbetagte Patienten aus diesem Grund vor einer Operation zu ihrer Alltagsaktivität befragt und von einem Team interdisziplinärer Experten auf den Gebieten der Chirurgie, der Anästhesie, der Pulmologie (Lungenheilkunde) und der Kardiologie vor der Operation beurteilt. Durch dieses differenzierte Vorgehen können auch sehr komplexe Operationen bei hochbetagten Patienten durchgeführt werden.