Infektiologie

Neben saisonalen Durchfallerkrankungen (z. B. durch Noro-Viren und Campylobacter) gehören auch gastrointestinale Infektionserkrankungen von Reiserückkehrern (z.B. durch Amöben oder Lamblien) zu unserem Behandlungsspektrum.

Ein weiterer Fokus liegt auf der Diagnostik und Therapie der Clostridien-Enteritis. Seit circa zehn Jahren wird auch in Deutschland eine deutliche Zunahme, insbesondere schwerer, rekurrierender Verläufe beobachtet, die auf die etablierten antibiotischen Therapien nicht mehr dauerhaft ansprechen. Eine mittlerweile etablierte und sehr effektive Behandlungsalternative besteht in dem so genannten fäkalen Mikrobiomtransfer (FMT) eines gesunden Spenderstuhls. Mit mehr als 40 durchgeführten „Stuhltransplantationen“ verfügen wir regional über eine besonders hohe Expertise und stehen für Fragen zu Indikation und Durchführung gerne zur Verfügun

Weitere Behandlungsschwerpunkte

  • Unklares Fieber bei Reiserückkehrern (z.B. Malaria und Dengue-Fieber)
  • Akute und chronische Virushepatitiden (Hepatitis A-E)
  • HIV (ambulante Behandlung im Rahmen der Privatsprechstunde möglich)
  • Infektionen mit multiresistenten Erregern (MRSA, MRGN, VRE)
  • Rationaler Einsatz antiinfektiver Substanzen (Antibiotic Stewardship, ABS)