Internistische Onkologie

Die Tumormedizin gehört zu den Spezialgebieten des Florence-Nightingale-Krankenhauses. In unserem Teilbereich der internistischen Onkologie behandeln wir schwerpunktmäßig bösartige Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes sowie Bluterkrankungen. Bereits 2012 wurde unsere Klinik von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) als Darmkrebszentrum zertifiziert und 2017 erfolgreich rezertifiziert.

Für die Diagnostik und Behandlung arbeiten wir gemeinsam mit den Kollegen der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie. Darüber hinaus besteht eine enge Kooperation mit dem Lungenkrebszentrum und dem Gynäkologischen Krebszentrum.

Am Anfang einer Tumordiagnose steht eine möglichst präzise und rasche Diagnostik (Staging). Diese lässt sich in der Regel schonend und minimal-invasiv – durch moderne endoskopische und bildgebende Verfahren (z.B. sonographisch-endosonographische Punktionen) durchführen. Das optimale therapeutische Vorgehen legen wir im Anschluss für jeden Patienten individuell und interdisziplinär in  wöchentlichen Tumorkonferenzen auf Basis aktueller Leitlinien fest.

Sollte innerhalb eines Therapiekonzeptes eine Chemotherapie indiziert sein, kann diese in der Regel ambulant in unserer onkologischen Tagesklinik durchgeführt werden. Außerdem bestehen auch enge Kontakte und Kooperationen mit niedergelassenen, onkologischen Ärzten in Düsseldorf und Umgebung.

Unsere Behandlungsschwerpunkte

  • Tumorerkrankungen der Verdauungsorgane (Ösophagus, Magen, Dickdarm, Pankreas, Gallenwege und Leber)
  • Tumorerkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane (Uterus und Ovar)
  • Bösartige Erkrankungen des blutbildenden Systems (maligne Lymphome, Leukämien)
  • Nicht-bösartige Bluterkrankungen (Anämien, Immundefekte)