Patienteninformation

Ambulante Operationen

Sollten Sie eigene Röntgenbilder/MRT-Aufnahmen/CT-Aufnahmen besitzen, bringen Sie diese bitte zur Operation mit.
Im Anschluss an die Operation sollte für mindestens 24 Stunden eine Aufsichtsperson für Sie sorgen. Sie sind nicht verkehrstüchtig. Die Nachsorge kann über den überweisenden Arzt erfolgen. Einen ausführlichen Arztbrief mit Verhaltensregeln erhalten Sie von uns.

Stationäre Operationen

In der Regel erfolgt am Tag vor der Operation das Gespräch mit einem Arzt der Abteilung für Orthopädie, Unfallchirurgie und Handchirurgie und dem Narkosearzt. Außerdem erfolgen, soweit erforderlich, Laboruntersuchungen (hierzu müssen Sie nicht nüchtern sein), EKG, Röntgendiagnostik. Dies kann mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Bitte bringen Sie bereits vorhandene Unterlagen, Röntgenbilder etc. mit. Außerdem bringen Sie bitte einen aktuellen Medikamentenplan mit.
Wann Sie am Operationstag im Krankenhaus erscheinen müssen, erfahren Sie ebenfalls am Tag der Operationsvorbereitung.

Tipps, wie sich Patientinnen und Patienten auf eine Knie- oder Hüft-OP vorbereiten können, sind hier zu finden.

30.09.2022 | 15.00 Uhr

Fortbildung für Kinderärztinnen und Ärzte: Frakturversorgung und Wundmanagement

Details

11.10.2022 | 18.00 Uhr

Webinar: Behandlung des Hallux Rigidus

Details

15.11.2022 | 18.00 Uhr

Webinar: Behandlung des Knick-Senk-Fußes des Erwachsenen

Details

Alle Veranstaltungen