Tagesklinik

In der Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, die sich im so genannten "Waldhaus" befindet, werden wochentags von 8 bis 16.30 Uhr bis zu 25 Patienten überwiegend aus dem näheren Umkreis behandelt. Außerhalb der Therapiezeiten (einschließlich nachts und an Wochenenden) können die Patientinnen und Patienten zu Hause in ihrem gewohnten sozialen Umfeld sein. Ziel ist es, den Patienten eine „Hilfe zur Selbsthilfe“ anzubieten, um ihnen den schrittweisen Weg zurück in einen geregelten Alltag zu ermöglichen.

Die Tagesklinik basiert auf einem differenzierten gruppenpsychotherapeutischem Konzept, das sich schwerpunktmäßig an Menschen wendet, die an Neurosen, Persönlichkeits- und Anpassungsstörungen oder affektiven Erkrankungen leiden.

Vor Behandlungsbeginn werden Vorgespräche geführt, in denen anstehende Fragen geklärt werden können und die Indikation für eine tagesklinische Behandlung überprüft wird. Für die Behandlung entwickeln wir ein individuell abgestimmtes Therapiekonzept.