Pflegerische Beratung

Patienten und Angehörige haben viele Fragen zu einer Erkrankung. Um sie zu informieren, zu schulen und zu beraten, entwickeln wir gemeinsam individuelle Lösungen, die ihnen konkret weiterhelfen sollen.

Unser Ziel ist es:

  • Sie in der Bewältigung Ihrer Situation zu unterstützen 
  • Übergänge zu begleiten
  • mit Ihnen tragfähige Lösungen der (pflegerischen) Versorgung zu entwickeln
  • zu einem sicheren Umgang mit Ihrer Erkrankung beizutragen
  • Sie in Ihrem eigenverantwortlichen Handeln zu fördern und zu stärken
  • Verbindlichkeiten zu vereinbaren

Fragen und Themen, die im Rahmen der Schulung und Beratung aufgegriffen werden können, sind zum Beispiel:

  • Was weiß ich bereits über meine Erkrankung?
  • Was müsste ich noch wissen?
  • Wie komme ich an wissenschaftsbasierte und neutrale Informationen?
  • Wie kann ich Symptome kontrollieren?
  • Was sollte ich bei der Medikamenteneinnahme beachten?
  • Welche vorbeugenden Maßnahmen sind für mich günstig?
  • Welche Übungen zur Mobilisation sind nach einer Operation hilfreich?
  • Wie kann ich mit erkrankungsbedingten Veränderungen im Alltag umgehen?
  • Wer unterstützt mich in der Bewältigung der Erkrankung?
  • Wie erreiche ich Wohlbefinden und Entspannung?
  • Welche alternativen Pflegemethoden gibt es?

Die Themen Information, Schulung und Beratung sind vor allem ein Schwerpunkt der erweiterten, fortgeschrittenen Pflegepraxis und damit der Pflegeexperten APN. Darüber hinaus sind sie Bestandteil der Arbeit von speziell geschulten Pflegenden.

Zurzeit gibt es abteilungsspezifisch unterschiedlich ausgeprägte Angebote zu folgenden Themen:

  • Beratung, Adhärenz-Förderung und Monitoring im Rahmen der ärztlich indizierten Psychopharmakotherapie durch speziell ausgebildete Adhärenz-Therapeuten (Kontakt: Holger Schmitte)
  • Umgang mit COPD (Kontakt: Elke Keinath)
  • Beratung zur Mangelernährung (Kontakt: Thomas Tayar)
  • Orales Medikamentenmanagement (Kontakt: Alexandra Knisch)
  • Pflegerische Betreuung nach thoraxchirurgischem Eingriff (Kontakt: Elke Keinath)

Sprechen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne.