Evidence-based Nursing (EBN)

Evidenzbasierte Pflege heißt für uns das kritische Hinterfragen der täglichen Pflegemaßnahmen und das Suchen nach der bestmöglichen Pflege zusammen mit dem Patienten.

Kritisches Denken in der Pflege und das Reflektieren von pflegerischem Handeln wird durch evidenzbasierte Pflege (Evidence-based Nursing) gefördert.

"Evidence-based Nursing ist die Integration der derzeit besten wissenschaftlichen Belege in die tägliche Pflegepraxis unter Einbeziehung theoretischen Wissens und der Erfahrungen der Pflegenden, der Vorstellungen des Patienten und der vorhandenen Ressourcen." (Behrens; Langer 2006)

Um diese Haltung zu entwickeln und zu fördern, damit unsere Pflege wirksam, nachhaltig und wissenschaftlich begründet ist, arbeiten wir in der Pflegeentwicklung in folgenden Wissensfeldern:

Die vier Säulen der evidenzbasierten Pflege

  • Wissen aus der aktuellen Forschung
  • Wissen aus der klinischen Erfahrung
  • Wissen aus der Patientenexpertise
  • Wissen aus dem lokalen Kontext

(vgl. Ullmann-Bremi; Natterer (2009). Evidence-based Nursing (EBN) eine Entscheidungshilfe im Pflegealltag)

Die sechs Schritte der EBN-Methode:

1. Klärung der Aufgabenstellung

2. Formulierung einer präzisen Frage

3. Literaturrecherche

4. Kritische Beurteilung der Ergebnisse der Recherche

5. Veränderung der Pflegepraxis

6. Evaluation

vgl. German Center of Evidence-based Nursing

Pflegefragen im Florence-Nightingale-Krankenhaus

Die Mitarbeiterinnen der Pflegeentwicklung und die Pflegeexperten APN des Florence-Nightingale-Krankenhauses bearbeiten gemeinsam mit den Pflegenden gezielte pflegerische Handlungsfelder, um nach aktuellen pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen ("State of the Art") zu suchen und die Pflegepraxis zu verändern.

Folgende Pflegefragen wurden nach der EBN-Methode bearbeitet und präsentiert:

Medikamentenresorption bei Ileostomie

Die Behandlung der oberflächlichen Thrombophlebitis

Weaningprotokolle bei beatmeten Patienten

Mundpflege zur Vermeidung von ventilatorassoziierten Pneumonie

 

Unseren Pflegenden stehen sowohl eine EBN-Trainerin des German Center for Evidence-based Nursing "sapere aude" als auch Mitarbeiter mit erweiterten Kenntnissen zu EBN-Methoden zur Seite.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des  German Center for Evidence-based Nursing "sapere  aude"