Nachrichten

20.05.2020

Besuche sind eingeschränkt wieder möglich

Die aktuell geltenden Besucherregelungen im Florence-Nightingale-Krankenhaus

Düsseldorf, 20. Mai 2020. Seit heute sind Besuche im Florence-Nightingale-Krankenhaus eingeschränkt wieder möglich. Um Mitarbeitende und Patienten vor Ansteckung mit Coronaviren zu schützen, ist ein einrichtungsbezogenes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept erarbeitet worden.

Das Konzept berücksichtigt die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts sowie die Coronaschutzverordnung. Unbedingt notwendige Besuche bei Patienten sind demnach täglich zwischen 12 und 18 Uhr möglich, wenn der Besucher keine Krankheitsanzeichen hat und während des gesamten Aufenthaltes im Krankenhaus einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) trägt. Die Hände sind nach Anlegen des MNS zu desinfizieren und ein angemessener Abstand zu allen Personen - auch zum besuchten Patienten - einzuhalten. Am Empfang erhalten Besucher einen Fragebogen zur Feststellung möglicher Krankheitssymptome, der an jedem Besuchstag wahrheitsgemäß ausgefüllt, unterschrieben und an das Empfangspersonal ausgehändigt werden muss. Jeder stationäre Patient darf maximal einen Besucher pro Tag für maximal 30 Minuten empfangen. In Mehrbettzimmern ist zu jedem Zeitpunkt nur ein Besucher zulässig.