Nachrichten

27.06.2019

Ein Jahr Babylotsen: Fachveranstaltung zum Unterstützungsangebot für werdende Eltern

Das Team der Babylotsen vor dem Florence-Nightingale-Krankenhaus. vlnr: Pfarrer Klaus Riesenbeck (Vorstand der Kaiserswerther Diakonie), Patricia Meckenstock (pflegerische Abteilungsleitung der Geburtshilfe), Nicole Bornewasser und Martina Engelen (Babylotsen).

Düsseldorf, 27. Juni 2019. Vor einem Jahr gingen die „Babylosten“ am Florence-Nightingale-Krankenhaus an den Start: 2.500 Frauen konnten seitdem mit dem Beratungsangebot unterstützt werden. Anlässlich des Jubiläums laden die „Babylotsen“ zu einer Fachveranstaltung am Mittwoch, den 10. Juli um 14 Uhr ein, um von ihrer Arbeit und Erkenntnissen zu berichten.

Die Geburt eines Kindes verändert das Leben seiner Familie. Damit es sich gesund entwickeln kann, ist es wichtig, eventuell bestehende psychosoziale Belastungen früh zu erkennen und den Familien passende Hilfsangebote an die Hand zu geben. Rund 98 Prozent aller Geburten finden in Krankenhäusern statt. Daher sind Geburtskliniken besonders geeignet, um Familien zu erreichen. Hier setzen die Babylotsen mit ihrem Konzept an: Erkennen, Erklären, Vernetzen – das sind die Kernaufgaben.

Neben einem Bericht der Expertinnen werden in Fachvorträgen weitere Aspekte der  Arbeit beleuchtet. Außerdem stellt die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie das Angebot der Trauma-Sprechstunde vor und zeigt, wie Frauen bei traumatischen und schweren psychischen Belastungen geholfen werden kann. Im Einladungsflyer gibt es weitere Informationen zum Programm.

Die Veranstaltung findet am 10. Juli von 14 bis 17 Uhr im Konferenzraum in der Eingangshalle des Florence-Nightingale-Krankenhauses an der Kreuzbergstraße 79 in Düsseldorf statt. Um Anmeldung wird bis zum Freitag, den 5. Juli unter babylotse(at)kaiserswerther-diakonie.de gebeten.

Mehr Informationen:

Klinik für Geburtshilfe

Babylotsen: Unterstützungsangebot für werdende Eltern