Nachrichten

25.09.2015

Patientenveranstaltung: Naturheilverfahren zur Unterstützung der Krebstherapie

Düsseldorf, 25. September 2015. Viele Patienten fragen sich nach der Diagnose einer Krebserkrankung, ob es neben der Schulmedizin auch andere begleitende Heilmethoden gibt. Es gibt verschiedene Naturheilverfahren, spezielle Ernährungsformen, körperliches Training, Entspannungstechniken oder Nahrungsergänzungsmittel. Welche Methode hilft wirklich? Welche Risiken gibt es? Und wie können Schulmedizin und Naturheilverfahren voneinander profitieren?

Antworten auf diese und weitere Fragen gibt Prof. Dr. med. Josef Beuth, Leiter des Instituts zur wissenschaftlichen Evaluation naturheilkundlicher Verfahren an der Universität Köln, im Rahmen einer Patientenveranstaltung des Florence-Nightingale-Krankenhauses am Mittwoch, den 30. September 2015 von 19 bis 20.30 Uhr in der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf an der Geschwister- Aufricht-Straße 9 (Raum 025 a/b).
Themen der Abends sind insbesondere Vorteile und Risiken von Naturheilverfahren als begleitende Krebstherapie. Dabei erläutert Prof. Beuth unterstützende naturheilkundliche Maßnahmen bei Nebenwirkungen, zum Beispiel trockenen Schleimhäuten, Gelenkbeschwerden oder Übelkeit. Tipps für eine gesunde Ernährung gehören ebenso dazu wie praktische Übungen zur Steigerung der körperlichen Fitness.  Eine Anmeldung zur Info-Veranstaltung ist nicht erforderlich. Einladung zur Veranstaltung