Nachrichten

09.05.2022

Webinar für alle Interessierten: Was hilft bei einem instabilen Sprunggelenk?

Dr. med. Benjamin Breuer, Departmentleiter "Spezielle Fußchirurgie" bietet einmal im Monat ein Webinar zu Behandlungsmöglichkeiten von Fußbeschwerden an. (Foto: Kaiserswerther Diakonie/Bettina Engel-Albustin)

Düsseldorf, 9. Mai 2022: Den Fuß umgeknickt und nun Schmerzen im Fußgelenk? Vielen Menschen ist das schon passiert, ob beim Gehen, Sport oder Treppe steigen. Aus einer solchen Verstauchung kann sich eine dauerhafte, d. h. chronische Instabilität entwickeln. Gibt das Gelenk auch sechs Monate nach der akuten Verletzung immer noch nach oder ist es zu erneuten Verstauchungen gekommen, spricht man von einem chronisch instabilen Sprunggelenk.

Welche Behandlungsmöglichkeiten in diesem Fall in Frage kommen, erläutert Dr. med. Benjamin Breuer im Webinar „Behandlung der Instabilität des oberen Sprunggelenkes“ am Mittwoch, 18. Mai 2022 von 18 bis 19 Uhr. Wer am Webinar teilnehmen möchte, kann sich hier anmelden.  

Einmal im Monat lädt der Departmentleiter Spezielle Fußchirurgie der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Handchirurgie am Florence-Nightingale-Krankenhaus, zu einem Webinar ein. In den digitalen Veranstaltungen erläutert der Experte für Fußchirurgie Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten unterschiedlichster Fußbeschwerden. Das Themenspektrum der Webinar-Reihe reicht vom Ballenzeh über den Fersensporn bis zum Knick-Senk-Fuß des Kindes. Themen und Termine der Webinare sind auf der Klinik-Website zu finden.

Die Klinik ist als Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie der Maximalversorgung ausgezeichnet und gehört damit zu den vier Zentren in Nordrhein-Westfalen (bundesweit 14), die Menschen mit Erkrankungen des Fuß- oder Sprunggelenks auf diesem hohen Qualitätsniveau versorgen.