Nachrichten

01.10.2021

Weltstillwoche 2021 im Florence-Nightingale-Krankenhaus

Stillberaterin Anja Paschen mit einer Mutter und ihrem Baby (Foto: Kaiserswerther Diakonie/F. Elschner, vor Corona aufgenommen)

Düsseldorf, 1. Oktober 2021: Stillen fördert die Gesundheit von Mutter und Kind und darüber hinaus eine liebevolle Eltern-Kind-Bindung. „Ein inniger Beginn macht oft den Unterschied“, sagt Anja Paschen, Stilltherapeutin und Stillbeauftragte am Florence-Nightingale-Krankenhaus. Um einen gelungenen, gemeinsamen Start ins Leben zu fördern, bietet sie mit dem Team der Klinik für Geburtshilfe zur Weltstillwoche vom 4. bis 10. Oktober verschiedene Aktionen an.

Zum Auftakt lädt Still- und Laktationsberaterin Anja Paschen werdende und junge Mütter am Montag, 4. Oktober von 13 bis 14.30 Uhr zu einer Online-Informationsveranstaltung über das Stillen ein. Wer teilnehmen möchte, meldet sich vorab per E-Mail an paschena(at)kaiserswerther-diakonie.de an und erhält anschließend den Teilnahme-Link.

Wissenswertes rund ums Stillen zeigt während der Weltstillwoche eine Poster-Ausstellung in der Eingangshalle des Florence-Nightingale-Krankenhauses. Am Dienstag, 5. Oktober sind Anja Paschen und ihre Kolleginnen von 14 bis 16 Uhr in der Ausstellung. Sie beantworten Fragen und geben praktische Tipps zum gesunden Babyschlaf oder wie die emotionelle erste Hilfe untröstlich schreienden Babys helfen kann. Mit einer Puppe zeigen die speziell geschulten Mitarbeitenden das richtige Anlegen und Tragen von Babys im Tuch.

Alle Frauen, die in der Weltstillwoche ihr Baby im Florence-Nightingale-Krankenhaus zur Welt bringen, erhalten einen Gutschein für eine individuelle Stillberatung in der Stillambulanz. „ Bei uns beginnt die Stillberatung bereits in der Schwangerschaft. Auch Wochen oder Monate nach der Geburt sind uns junge Eltern im Stillcafé und in der Stillambulanz herzlich willkommen, wo wir gerne mit Rat und Tat unterstützen, ob es ums Stillen, die Beikost oder den Schlaf geht“, so Anja Paschen.

Das Florence-Nightingale-Krankenhaus ist jetzt von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum dritten Mal als „Babyfreundlich“ ausgezeichnet worden. Denn es erfüllt die internationalen Vorgaben von WHO und UNICEF und legt besonderen Wert auf Still- und Bindungsunterstützung. „Unsere Mitarbeitenden sind speziell geschult und können Eltern behutsam und fachkundig unterstützen. Die vielen glücklichen Rückmeldungen der Familien babyfreundlich geborener Kinder bestätigen unsere Arbeit Jahr für Jahr und zeigen uns, dass wir auf dem richtigen, gemeinsam Weg sind“, freut sich Anja Paschen.