Nachrichten

01.05.2019

Arthrose im Fuß oder Sprunggelenk erfolgreich behandeln

Anschaulich erläutert Dr. med. Daniel Frank anschaulich, die Behandlungsoptionen bei Fußerkrankungen. (Foto: Frank Elschner)

Düsseldorf, 1. Mai 2019. Endlich wieder schmerzfrei Gehen können trotz Arthrose - das wünschen sich viele Betroffene. Doch welche Behandlungsoptionen kommen in Frage? Darüber informiert der zertifizierte Fußchirurg Dr. med. Daniel Frank, Chefarzt der Klinik für Orthopädie, am Donnerstag, den 16. Mai um 17 Uhr im Florence-Nightingale-Krankenhaus.

Unsere Füße sind ein komplexes Konstrukt aus je 27 Knochen und fast genau so vielen Gelenken, zahlreichen Muskeln, Bändern und Sehnen. Meist erhalten sie erst dann Aufmerksamkeit, wenn sie schmerzen oder nicht wie gewohnt funktionieren. Ursache können angeborene oder erworbene Erkrankungen oder Fehlstellungen der Füße sein, wie beispielsweise Ballen-, Hammer- oder Krallenzehen oder auch ein Verschleiß der Knorpelschichten in einem der vielen Gelenke.

„Fußbeschwerden haben oft weit reichende Folgen. Um den Schmerz zu vermeiden, schränken Betroffene oft ihre Mobilität ein. Das führt manchmal zur Aufgabe geliebter Hobbies oder zum Verlust sozialer Kontakte“, berichtet Dr. med. Daniel Frank, Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Handchirurgie aus seinen Erfahrungen mit mehr als 1.200 Patienten jährlich.

In der kostenfreien Infoveranstaltung klärt Dr. Frank über das Krankheitsbild und seine Folgen auf und stellt Behandlungsmöglichkeiten mit und ohne OP vor. Im Anschluss an den Vortrag werden die Fragen der Teilnehmer von dem zertifizierten Fußchirurgen und seinen Oberärzten beantwortet.

Mehr Informationen:

Video: Wie Erkrankungen am Fuß behandelt werden