Nachrichten

02.01.2019

Erstes Baby im neuen Jahr heißt Chloe Yunjia Chen

Hebamme Johanna Adämmer gratulierte Mutter Liang Chen und Vater Haiyun Wang zur Geburt ihrer Tochter Chloe Yunjia Chen. (Foto: Kaiserswerther Diakonie)

Düsseldorf, 2. Januar 2019. Um 0.26 Uhr ist Chloe Yunjia Chen am 1. Januar als erstes Baby im neuen Jahr im Florence-Nightingale-Krankenaus zur Welt gekommen. Hebamme Johanna Adämmer beglückwünschte die Mutter Liang Chen und den Vater Haiyun Wang aus Düsseldorf, die sich gemeinsam mit der großen Schwester über den Familienzuwachs freuen.

So wie Liang Chen haben sich im vergangenen Jahr 2.713 Frauen dafür entschieden, ihre Babys im Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie zur Welt zu bringen. Insgesamt erblickten in der Klinik im Norden Düsseldorfs 2790 Neugeborene das Licht der Welt: 1345 Mädchen und 1443 Jungen, darunter sind 73 Zwillingspaare und ein Drillingspaar.

„Wir legen großen Wert auf eine familienfreundliche und individuelle Geburtshilfe. In den letzten Jahren haben wir unser Angebot für werdende Eltern deutlich erweitert. Als ein vom Land NRW anerkanntes Perinatalzentrum Level I mit integrierter Pränataldiagnostik, einer angeschlossenen Kinderklinik mit Neonatologie, einer eigenen Kinderintensivstation und einer selbstständigen Klinik für Kinderchirurgie bieten wir für Mutter und Kind in jeder Situation die bestmögliche geburtshilfliche und ärztliche Versorgung“, erklärt Dr. med. Holger Stiller, Krankenhausdirektor und Vorstand der Kaiserswerther Diakonie.

„Wir unterstützen Frauen darin, ihre Geburt individuell zu erleben und selbst mit zu gestalten. Das schließt die Möglichkeit der natürlichen Geburt auch bei Beckenendlage, Mehrlingen oder anderen Risikogeburten ein“ ergänzt Dr. med. Matthias Jörgens, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit dem Schwerpunkt „spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin“. Seit Oktober 2018 ist er Departmentleiter der Geburtshilfe am Florence-Nightingale-Krankenhaus.

Zu den individuellen Möglichkeiten zählt unter anderen die selbstbestimmte und natürliche Geburt im Hebammenkreißsaal. Im vergangenen Jahr haben 75 Frauen die Möglichkeit genutzt, ihr Kind von Hebammen begleitet zur Welt zu bringen. „Die Entwicklung einer guten Mutter-Kind-Beziehung liegt uns am Herzen. Dazu gehören zahlreiche Beratungsangebote rund ums Stillen und den Bindungsaufbau und seit letztem Frühjahr das Projekt Babylotse, mit dem wir Eltern in schwierigen Situationen schon frühzeitig unterstützen“, erläutert Patricia Meckenstock, leitende Hebamme im Florence-Nightingale-Krankenhaus

Die Klinik mit dem Zertifikat „Babyfreundlich“ ist die führende Geburtsklinik in Düsseldorf – ausgestattet mit sechs Kreißsälen, zwei OP-Sälen ausschließlich für Kaiserschnitte, zwei geräumigen Wehenzimmern und einem separaten Überwachungsraum für Mutter und Kind nach einem Kaiserschnitt. Direkt nebenan, nur durch eine Tür getrennt, befindet sich seit November 2017 die hochmoderne Kinderintensivstation. Diese „Wand-an-Wand-Lösung“ spart bei Geburtsnotfällen kostbare Zeit. Bis zu 30 Frühgeborene, Babys und Kinder können auf der farbenfrohen Station behandelt werden.

Mehr Informationen:

Geburtshife

Hebammenkreißsaal

Perinatalzentrum Level I

Beratungsangebote für werdende Eltern