Nachrichten

01.08.2018

Film über den Umzug der Kinderintensivstation

Blicken Sie hinter die Kulissen des Umzugs der Kinderintensivstation am Florence-Nightingale-Krankenhauses. (Foto: Bettina Engel-Albustin)

Düsseldorf, 1. August 2018. Im November letzten Jahres ist die Kinderintensivstation in den Neubau des Florence-Nightingale-Krankenhauses (FNK) gezogen. Wenn eine ganze Station im laufenden Betrieb umzieht, ist das eine große Herausforderung. Doch wie funktioniert das eigentlich? Schauen Sie dem Team der Kinderintensivstation in unserer Video-Reportage über die Schulter.

Mehrere Monate hatten die Vorbereitungen für den Umzug gedauert. Eine präzise Planung bis ins kleinste Detail und viele verschiedene Akteure – von Ärzten, Pflegern bis hin zu IT-Technikern – waren notwendig, um die Frühchen und Neugeborenen auf die neue Station zu bringen.

Am 22. November 2017 war es dann soweit: Innerhalb von fünf Stunden haben mehr als 50 Helferinnen und Helfer die neue Station mit den kleinen Patienten bezogen. Eine TV-Autorin hat die Mitarbeitenden der Kinderintensivstation im Florence-Nightingale-Krankenhaus beim Umzug mit der Kamera begleitet.

Wie der Umzug im laufenden Betrieb funktioniert hat und wie die neue Station ausgestattet ist, sehen Sie in der exklusiven Video-Reportage.

Mehr Informationen:

Neonatologie und Kinderintensivmedizin

Modernisiertes Krankenhaus