Nachrichten

26.02.2019

Gesprächskreis Kaiserswerth zu Besuch: „Das Krankenhaus ist sehr schön geworden“

Beim Besuch lernten die Mitglieder des Gesprächskreis Kaiserswerth die Kaiserswerther Diakonie mit dem Florence-Nightingale-Krankenhaus besser kennen. (Foto: KWD)

Düsseldorf, 26. Februar 2019. Die Kaiserswerther Diakonie hat am letzten Mittwoch viel Lob aus der Nachbarschaft erhalten. Im Florence-Nightingale-Krankenhaus empfing Vorstand und Krankenhausdirektor Dr. med. Holger Stiller den Gesprächskreis Kaiserswerth, der zum ersten Treffen im neuen Jahr eingeladen hatte.

Etwa 35 Teilnehmer aus in Düsseldorf-Kaiserswerth beheimateten Einrichtungen, Institutionen, Schulen, Vereinen sowie dem örtlichen Einzelhandel zeigten sich beim Rundgang durch das Krankenhaus von der neuen Eingangshalle, den kurzen Wegen zwischen den behandelnden Abteilungen sowie dem modernen Ambiente beeindruckt. Im Wartebereich der Klinik für Geburtshilfe äußerte eine Teilnehmerin: „Hier fühlt man sich wie im Hotel, nicht wie in einem Krankenhaus“. Am Ende der Führung fasste ein anderer Gast zusammen: „Das Krankenhaus ist sehr schön geworden“.  

80 Millionen Euro hat die Kaiserswerther Diakonie in den letzten zehn Jahren in die umfassende Modernisierung mit Neubauten am Florence-Nightingale-Krankenhaus investiert. Mitte 2018 wurde der zweite und letzte Bauabschnitt „Neuer Funktionstrakt“ erfolgreich abgeschlossen und bezogen. Mit dem Abschluss der Baumaßnahmen bietet die Kaiserswerther Diakonie noch mehr Möglichkeiten, Patienten aus Düsseldorf und der Region zu versorgen. Die neue räumliche Anordnung der Klinikbereiche gewährleistet kurze Wege, fördert eine effektive Zusammenarbeit und optimierte Abläufe sowie eine hohe Patientensicherheit.

Mehr Informationen:

Informationen zum modernisierten Krankenhaus

Interaktiver Rundgang: Blicken Sie hinter die Kulissen