Nachrichten

13.03.2019

Junge Oper in der Kinderklinik

Voller Begeisterung lauschten die Kinder der Aufführung der Jungen Oper am Rhein. (Foto: Kaiserswerther Diakonie)

Düsseldorf, 13. März 2019. „Kuck mal, hinter Dir!“, „… neben Dir!“, „… unter Dir!“ – begeistert haben kleine Patienten der Klinik für Kinderheilkunde und Kindergartenkinder der Kaiserswerther Diakonie die Aufführung der Jungen Oper am Rhein im Florence-Nightingale-Krankenhaus erlebt. Auf großen, blauen Kissen direkt vor der Bühne sitzend, verfolgten sie voller Spannung die Geschichte von Bertil und seinem daumengroßen Freund „Nils Karlsson Däumling“, genannt „Nisse“.

„Es ist ein wunderschönes Angebot für die Altersgruppe, um einmal mit Oper und Theater in Kontakt zu kommen“, erläutert Dr. med. Martin Berghäuser, Chefarzt der Klinik für Kinderheilkunde am Florence-Nightingale-Krankenhaus, die die Aufführung vor Ort organisiert hat. „Wir wollen Erlebnisräume schaffen“, ergänzt Dina Wälter, Theaterpädagogin der Deutschen Oper am Rhein. Gemeinsam mit den beiden darstellenden Ensemblemitgliedern hat sie im Anschluss an die Vorstellung die Fragen der Kinder beantwortet und einige Tricks gelüftet. Beispielsweise: „Wie ist Nisse in die Kiste gekommen?“ oder „Woher sind die kindsgroßen Löffel, mit denen Bertil und Nisse „Ritter“ gespielt haben?“ Die Frage: „Hat es Euch gefallen?“ haben die Kinder lebhaft und einstimmig mit „Jaaa!“ beantwortet.

In der Klinik für Kinderheilkunde am Florence-Nightingale-Krankenhaus behandeln spezialisierte Kinderärzte nahezu alle Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters – stationär und ambulant – in drei eng miteinander verzahnten Teilbereichen. Dazu zählen die Kinderklinik mit angeschlossenem Kinderschlaflabor, die Neonatologie und die pädiatrische Intensivmedizin sowie das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ).

Mehr Informationen:

Kindertagesstätten der Kaiserswerther Diakonie