Nachrichten

26.01.2018

Patientenuniversität: Vier Fragen an den Initiator PD Dr. med. Christian Möbius

PD Dr. med. Christian Möbius, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und Initiator der neuen Fortbildungsreihe. (Foto: FNK)

Düsseldorf, 26. Januar 2018. Das Florence-Nightingale-Krankenhaus startet am 1. Februar eine neue Fortbildungsreihe für interessierte Bürgerinnen und Bürger. Was sich hinter der so genannten „Patientenuniversität“ verbirgt, erzählt Initiator PD Dr. med. Christian Möbius, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralmedizin, im Interview.

Was ist die Patientenuniversität?
PD Dr. Möbius: Die Patientenuniversität ist eine Veranstaltungsreihe, in der die Chefärzte unseres Hauses verschiedene medizinische Themen für interessierte medizinische Laien verständlich aufbereiten. Mit den interaktiven Vorlesungen wollen wir universitäres Wissen und aktuelle Forschungsergebnisse nicht nur Experten, sondern der breiten Bevölkerung zur Verfügung stellen. Anhand der aufgestellten Modelle werden die dargestellten Themen veranschaulicht und "begreiflich".

Was wollen Sie damit erreichen?
PD Dr. Möbius: Wer weiß, wie der menschliche Körper funktioniert, wie Krankheiten entstehen und wie sie verhindert werden können, kann sich kompetent mit Ärzten oder medizinischem Fachpersonal verständigen. Indem wir die Gesundheitskompetenz der Menschen erhöhen, befähigen wir sie, gute Entscheidungen bezüglich der eigenen Gesundheit zu treffen. Damit fördern wir letztlich die Gesundheit der Düsseldorfer Bevölkerung.

Woher kommt die Idee?
PD Dr. Möbius: Die Patientenuniversität am Florence-Nightingale-Krankenhaus ist die erste in Düsseldorf. Die Idee kommt ursprünglich aus den USA. Die erste Patientenuniversität in Deutschland wird seit 2007 an der Medizinischen Hochschule Hannover angeboten. Am Klinikum Braunschweig, das zur MHH gehört, habe ich die Fortbildungsreihe kennengelernt und die Idee jetzt nach Düsseldorf geholt.

Was ist das Thema der ersten Veranstaltung?
PD Dr. Möbius: "Der Weg der Nahrung - das Zusammenspiel von Speiseröhre und Magen" lautet das Thema unserer Auftaktveranstaltung. Im Mittelpunkt steht die anatomische und funktionelle Verbindung zwischen Magen und Speiseröhre. Wir erklären, wie es zu Sodbrennen als Folge einer Fehlsteuerung der beiden Organe kommt, wie man Reflux untersucht, behandelt und das Wachstum von Krebs verhindert.

Eckdaten und Anmeldung:
Die erste Veranstaltung findet am Donnerstag, den 1. Februar von 18 bis 19.30 Uhr in der Fliedner Fachhochschule in der Geschwister-Aufricht-Straße 9 in Düsseldorf statt. Anmeldungen nimmt das Sekretariat der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie unter 0211.409 2504 oder per E-Mail an allgemeinchirurgie(at)kaiserswerther-diakonie.de entgegen. Eine Teilnehmergebühr in Höhe von 3 Euro ist vor Ort zu zahlen.

Alle Themen und Termine für 2018 finden Sie im Flyer "Patientenuniversität".