Nachrichten

10.05.2019

TV-Tipp: WDR begleitet Pflegeexpertin ANP bei der Arbeit

Schauen Sie in dem TV-Beitrag Kerstin Meißner, Pflegeexpertin ANP Anästhesie, bei der Schmerzvisite über die Schulter. (Foto: Frank Elschner)

Düsseldorf, 10. Mai 2019. Am Sonntag, den 12. Mai ist der „Internationale Tag der Pflegenden“. Anlässlich dessen zeigt der WDR bereits heute in der Lokalzeit um 19.30 Uhr einen Beitrag über die moderne Krankenpflege im Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie.

Ein Kamerateam begleitet Kerstin Meißner, M.Sc., Pflegeexpertin APN (Advanced Practice Nurse) Kinderanästhesie und Akutschmerz, bei der Schmerzvisite, bei der Beratung von Patienten vor einer OP und bei der wissenschaftlichen Arbeit. Hier können Sie die Sendung online in der Mediathek des WDR anschauen.

Die Kaiserswerther Diakonie stellt sich seit ihrer Gründung 1836 immer wieder den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesen. Professionelle Pflege nimmt dabei eine zentrale Rolle ein. Seit 2010 wird im Florence-Nightingale-Krankenhaus das international verbreitete Konzept der Advanced Nursing Practice (ANP) umgesetzt. Das Konzept beschreibt die Arbeitsweise von akademisch ausgebildeten und praxiserfahrenen Pflegenden auf Master- oder Promotionsniveau.

Damit ist das Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie eines der ersten in Deutschland, die die erweiterte und spezialisierte Pflegepraxis umsetzt. Inzwischen sind neun Advanced Practice Nurses (APN) in der direkten Versorgung von Patienten und deren Angehörigen tätig. Ein wesentlicher Teil des umfangreichen Aufgabenspektrums eines Pflegeexperten APN sind Patienten- und Angehörigeninformationen und -schulungen sowie spezielle pflegetherapeutische Angebote.

Mehr Informationen:

Pflege im Florence-Nightingale-Krankenhaus

Pflegeentwicklung

Karrieremöglichkeiten in der Pflege: Einblicke in das Berufsbild oder berufliche Ausbildung