Vortragsreihe „Ethik in der Psychiatrie“: Die Spannung in der Psychiatrie zwischen Autonomie und Zwang

Mittwoch, 21. November 2018 Uhrzeit: 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Zeppenheimer Weg 7 (Haus Johannisberg, Raum: Großer Saal), 40489 Düsseldorf

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie startet die neue Vortragsreihe "Ethik in der Psychiatrie" für Fachärzte. In den Fachvorträgen setzen sich die Teilnehmenden gemeinsam mit ausgewiesenen Experten der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit aktuellen ethischen Fragestellungen in der Psychiatrie auseinander.

Der zweite Fachvortrag widmet sich dem Thema "Die Spannung in der Psychiatrie zwischen Autonomie und Zwang: Ein Blick auf die Geschichte und Ethik einer bipolaren Disziplin". Der Abbau von Zwangsmaßnahmen und die Öffnung geschlossener Stationen vor dem Hintergrund der seit 2017 gültigen Neuregelungen im PsychKG ist eine Kernaufgabe sozialpsychiatrischer patientengerechter Versorgung und berührt das Spannungsfeld zwischen Selbstbestimmung und Sicherheit für den Patienten im gesellschaftlichen Kontext.

Vortragender: Univ.-Prof. Dr. med. Heiner Fangerau, Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin an der Heinrich-Heine-Universität

Zertifizierung: Die Anerkennung von Fortbildungsmaßnahmen durch die Ärztekammer Nordrhein ist beantragt.

Anmeldung bitte bis zum 14. November an Ethik-Psychiatrie(at)kaiserswerther-diakonie.de

Die Vortragreihe startet am 10. Oktober mit einem Fachvortrag zum Thema "Psychiatrische Therapie im Spannungsfeld von Ökonomie und Ethik" statt. Mehr Informationen

Weitere Optionen für diese Veranstaltung

Veranstaltung in eigenen Kalender übertragen (z.B. Outlook)
Diesen Termin beobachten / bestehende Beobachtung deaktivieren