#Krankenhaus #Allgemeinchirurgie #Gastroenterologie, Onkologie, Allgemeine Innere Medizin #Kinderchirurgie #Kinderheilkunde #Orthopädie, Unfallchirurgie #Unser Krankenhaus

Konservative und operative Frakturversorung in der Kindertraumatologie

Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte

Die Behandlung unfallverletzter Kinder liegt im Florence-Nightingale-Krankenhaus von der Aufnahme bis zur Entlassung und Nachsorge in einer Hand (Foto: Kaiserswerther Diakonie / Bettina Engel-Albustin)
14. Mai 2024

Kinder werden in der Grundversorgung vielfach von Ärztinnen und Ärzten ohne Spezialausbildung behandelt. Daher hat es sich der in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz agierende gemeinnützige Verein Licht und Lachen für kranke Kinder. Effizienz in der Medizin e.V. (Li-La e.V.) zur Aufgabe gemacht, die fachliche sowie soziale Kompetenz der Ärzt:innen, die Kinder behandeln, in allen relevanten medizinischen Bereichen zu verbessern. Unter der Schirm­herrschaft des Vereins bietet die Klinik für Kinderchirurgie und Kindertraumatologie am Florence-Nightingale-Krankenhaus am Samstag, 22. Juni 2024 von 9 bis 15 Uhr eine Fortbildung für alle interessierten Ärzt:innen an. Nicht nur Kinderärztinnen, sondern auch Orthopäden, Chirurginnen und Hausärzte sind herzlich eingeladen.

Im Kurs geht es um die konservative und operative Frakturversorgung in der Kindertraumatologie. Denn die Unfallchirurgie im Wachstumsalter unterscheidet sich in vielen Bereichen von der Behandlung Erwachsener. „Unsere neue Namensgebung ‚Klinik für Kinderchirurgie und Kindertraumatologie‘ bringt zum Ausdruck, dass die Behandlung unfallverletzter Kinder sich bei uns von der Aufnahme bis zur Entlassung und Nachsorge in einer Hand befindet“, erläutert Dr. med. habil. Bertram Reingruber, Chefarzt der Klinik.

„Gerne würden wir diese Konzepte mit Ihnen zusammen weiterentwickeln und hierzu die fachlichen und organisatorischen Übergänge sowohl in den niedergelassenen Bereichen wie auch innerhalb der beteiligten Berufsgruppen unserer Klinik ergründen“, formuliert er das Ziel der Fortbildung, bei der die praktischen Aspekte der Kindertraumatologie auch mit einem 3D-Modell erfahren werden können. Die Möglichkeiten der konservativen Frakturbehandlung mit ruhigstellenden Verbänden und deren Nachbehandlung werden in diesem Hands-on-Kurs ebenso beleuchtet wie die Prinzipien der operativen Frakturosteosynsthese im Wachstumsalter.

Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung im Skills Lab der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf sind im Einladungsflyer (273 KB PDF) zu finden. Assistenzärzt:innen aus dem Florence-Nightingale-Krankenhaus können kostenfrei teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt bis zum 1. Juni 2024 über Nadine Schmietendorf, Chefarztsekretärin der Klinik für Kinderchirurgie.

Mehr zum gemeinnützigen Verein Li-La e.V.: Verein Li-La