#Krankenhaus #Unser Unternehmen
9. August 2023

Beim zweiten Start kam die Sonne heraus Gute Laune trotz Regen bei der Benefiz-Regatta

Mehr als 100 Teams mit originellen Namen wie „Belegte Boote“, „Herzflimmern“ oder „Traumschiff Kenterprise“ sind am vergangenen Samstag trotz starkem Regen bei der Benefiz-Regatta „Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs“ angetreten. Weil die Boote durch den Wind beim Start seitlich abtrieben, kam es zwischenzeitlich zu 90 Minuten Verzögerung bei den Startzeiten. Dennoch ließen sich die Teilnehmer:innen die gute Laune nicht verderben und rückten unter den Pavillons enger zusammen.

Unsere „Regenbogentauben“ (von vorn: Gesine Komander-Wergner, Katharina Bauch, Ramona Simons und Dejan Karagjulev  hatten besonderes Glück. Pünktlich zu jedem Start (wegen des Wetters wurde die Regatta auf zwei Rennen verkürzt) hörte der Regen auf. Beim zweiten Rennen kam sogar die Sonne heraus und erleuchtete für ein paar Minuten den ganzen Medienhafen.

Die Kaiserswerther Diakonie und das Florence- Nightingale-Krankenhaus unterstützen seit Jahren die Benefiz-Regatta, die die wichtige Botschaft sendet: „Gemeinsam sind wir unschlagbar. Für Menschen mit Krebs - für einen starken Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung.“ Mit dem Erlös der Regatta wird die Arbeit der gemeinnützigen Krebsgesellschaft NRW e.V. gefördert.

Die Renn-Ergebnisse und Fotos der Teams sind auf der Website der Regatta zu finden: www.duesseldorf-am-ruder.de

Die 8. Benefiz-Regatta wird am Samstag, 24. August 2024 im Medienhafen Düsseldorf stattfinden. Das Anmeldeportal für die Ruderteams öffnet am 1. Mai 2024.

Unsere Ansprechpartnerinnen für die Presse Sie haben eine Frage zu einer Pressemitteilung oder suchen einen Experten oder eine Expertin zu einem bestimmten Thema? Melden Sie sich jederzeit. Wir sind gern für Sie da!

Annette Debusmann

Leitung Unternehmenskommunikation
Pressesprecherin

Katharina Bauch

Katharina Bauch

Referentin Krankenhauskommunikation
Stellvertretende Pressesprecherin