Palliativmedizin und palliative Pflege Wir sind an Ihrer Seite

Bei einer nicht heilbaren und weit fortgeschrittenen Erkrankung oder einer Erkrankung mit einer begrenzten Lebenserwartung sind wir für Sie da. Wir beraten, begleiten und unterstützen Sie und Ihre Angehörigen in der letzten Lebensphase.

Unser interdisziplinäres Team berücksichtigt Ihre aktuellen körperlichen, seelischen, sozialen und spirituellen Bedürfnisse.

Unsere Behandlungsziele

Ziel der Behandlung und Pflege ist es, für die Patientinnen und Patienten eine maximale Lebensqualität durch eine entsprechende Symptomkontrolle zu erreichen.

Gemeinsam mit der Sozialen Beratung unseres Krankenhauses organisieren wir die Entlassung in die von ihnen gewünschte Umgebung, sei es nach Hause mit entsprechenden Hilfsstrukturen oder in ein Hospiz.

Alle Berufsgruppen arbeiten eng zusammen, um den Patientinnen und Patienten ebenso wie den Angehörigen bei pflegerischen, psychischen, sozialen und spirituellen Fragen und Problemen Hilfestellung anzubieten.

Pflegeberatung Palliative Care

Die Palliativkoordinatorin unseres Florence-Nightingale-Krankenhauses führt wöchentliche Beratungsgespräche auf allen Stationen des Krankenhauses durch. Dabei berät sie sowohl die Palliativpatientinnen und -patienten als auch die Angehörigen und weitere an der Pflege beteiligte Personen.

In der Regel findet diese Pflegeberatung dienstags ab 10 Uhr auf den Stationen statt. Wenn Sie als stationäre Patientin, als stationärer Patient oder als Angehörige das Angebot nutzen möchten, sprechen Sie bitte das Pflegepersonal Ihrer Station an.

Vorbeugung und Linderung

Bei der palliativen Pflege geht es um die Vorbeugung und Linderung durch frühzeitiges Erkennen, Einschätzen sowie Behandeln folgender Symptome: 

Angst- und Unruhezustände | Appetitlosigkeit | Darmverschluss (Ileus) | 

Gewichtsverlust (Kachexie) | Luftnot (Dyspnoe) | Schmerzen | 

Schwäche (Fatique) | Übelkeit und Erbrechen | Verstopfung (Obstipation) |