Pflegerische Präpartalgespräche Informationen für Eltern, deren Kind nach der Geburt auf die neonatologische Intensivstation kommt

Eine Schwangerschaft, die mit dem Risiko für eine Frühgeburt oder die Geburt eines kranken Kindes einhergeht, ist mit vielen Unsicherheiten verbunden. Besonders, wenn das Baby nach der Geburt auf der neonatologischen Intensivstation überwacht oder behandelt werden soll, ist die Situation für die werdenden Eltern schwer einzuschätzen. Sie wollen wissen, worauf sie sich einstellen müssen.

Mit dem Angebot der pflegerischen Präpartalgespräche (präpartal = vor der Geburt) unterstützen wir Eltern und Familien, die während einer risikobelasteten Schwangerschaft im Florence-Nightingale-Krankenhaus betreut werden. Um Unsicherheiten zu nehmen, vermitteln schon vor der Geburt ein konkretes Bild von der neonatologischen Intensivstation und den Abläufen.

Wie wir Sie unterstützen

Ergänzend zu den ärztlichen Aufklärungsgesprächen bieten wir werdenden Eltern die Möglichkeit, sich zu praktischen und organisatorischen Fragen rund um den Aufenthalt ihres Kindes auf der Intensivstation zu informieren. Dabei bietet sich auch die Gelegenheit, die hellen freundlichen Räume schon vor der Geburt kennenzulernen.

Ein Team von Pflegefachkräften beantwortet die konkreten Fragen der Eltern, zum Beispiel:

  • Ist die Ernährung mit Muttermilch bei einer Frühgeburt möglich?
  • Wie erhält das Kind die Milch?
  • Welche Funktion erfüllen die vielen Kabel und Apparate am Babybett?
  • Dürfen Geschwisterkinder zu Besuch kommen?
  • Wie können die Eltern ihr Baby auf der Intensivstation unterstützen?

Das könnte Sie auch interessieren

Mutter mit Frühgeborenem

Mutter-Kind-Zentrum Perinatalzentrum

Hier kann ein kurzer Teasertext zum Angebot stehen. Dieser kann mit dem Container für Angebote auch bei Bedarf nicht angezeigt werden. 


Mehr laden